top of page

Gold als Mittel zum Werterhalt

Gold glänzt nicht nur durch seinen zeitlosen Glanz, sondern dient auch als zuverlässiger Wächter des Wohlstands. Seit Jahrhunderten ist es ein Symbol für Reichtum und Beständigkeit, und in der heutigen volatilen Wirtschaftslage gelingt es Gold immer wieder, seine Rolle als vertrauenswürdiger Werterhalter zu behaupten. In Zeiten, in denen das Papiergeld durch Inflation und Währungsschwankungen an Kaufkraft verliert, zeigt Gold seine wahre Stärke. Begeben wir uns auf eine faszinierende Reise durch die Zeit und die Wirtschaft, um zu verstehen, wie dieses edle Metall seine Stellung bewahrt hat. Dabei konzentrieren wir uns auf zwei fesselnde Beispiele: das allererste iPhone und den eher alltäglichen Laib Brot.


Gold Werterhalt

Zurückblickend ins Jahr 2007: Die Welt stand kurz davor, eine technologische Revolution zu erleben, als Steve Jobs das allererste iPhone enthüllte. Dieses Wunder der Technik, ein Statussymbol an sich, wurde für 499 USD angeboten – ein stolzer Preis für ein Mobiltelefon zur damaligen Zeit. Bei einem durchschnittlichen Goldpreis von 650 USD pro Unze müsste man damals etwa 23,88 Gramm des glänzenden Metalls auf den Tisch legen, um sich das begehrte Gerät leisten zu können. Die Welt der Kommunikation sollte nie wieder dieselbe sein.


Schnellen wir nun vor ins Jahr 2024. Das iPhone hat zahlreiche Evolutionen durchlebt und wir stehen jetzt vor dem iPhone 15 Pro, das mit seinem fortschrittlichen Design und den modernsten Technologien für rund 999 USD über den Ladentisch geht. Doch betrachten Sie das Ganze durch die goldene Linse: Es würde Sie heute nur etwa 15,93 Gramm Gold kosten. Das ist ein unwiderlegbarer Beweis für die Wertbeständigkeit des Goldes, denn während die Technologie voranschreitet und die Preise steigen, behält Gold seinen Wert oder wird sogar wertvoller.


Vergessen wir jedoch nicht die kleinen Dinge des Lebens, wie ein Laib Brot. In 2007, wo ein Laib noch 2,50 USD kostete, musste man, umgemünzt auf Gold, ungefähr 0,12 Gramm aufwenden. Jetzt, im Jahr 2024, trotz der Tatsache, dass der Bäcker nun 3,50 USD für denselben Laib verlangt, würde diese Menge an Gold, auf den heutigen Wert umgerechnet, auf lediglich 0,06 Gramm fallen. Auch hier sehen wir, dass Gold einen weit besseren Schutz gegen die Inflation bietet, als das bloße Festhalten an Bargeld.


Diese beiden Beispiele des kultigen iPhones und des bescheidenen Laibes Brot erzählen eine Geschichte von durchwegs konstanter und zuverlässiger Wertstabilität des Goldes. Es beleuchtet die Tatsache, dass, während sich unsere Gesellschaft verändert und dabei technologische Durchbrüche und wirtschaftliche Verschiebungen erlebt, Gold eine Konstante bleibt. Dies erinnert uns daran, dass einige Dinge – trotz des Wandels, der uns umgibt – ihren Wert behalten, oder gar erhöhen.


Für diejenigen, die auf der Suche nach einem sicheren Hafen für ihr Vermögen sind, bietet Gold eine über Jahrhunderte bewährte Lösung. Es ist ein physisches, greifbares Investment, nicht anfällig für die gleichen Risiken wie digitale Währungen oder andere spekulative Assets. Die geschichtliche Beständigkeit macht Gold zu einer attraktiven Anlagemöglichkeit, insbesondere in unsicheren Zeiten.


Beginnen auch Sie Ihr Vermögen zu schützen und sparen Sie in Gold, mit einem Golddepot von Meine Schatzkammer.

Comentários


bottom of page